Fotos löschen  

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer,

neben dem geschriebenen Wort erscheinen auch Fotos und kleine Videoclips auf der Homepage. Diese Medien machen die Seite erst richtig interessant und lebendig. Nichts wäre langweiliger als eine Internetseite ohne Bilder und  Videoclips.

Auf der anderen Seite hat jede Person natürlich auch das Recht am eigenen Bild. Wer also nicht auf unserer Internetseite abgebildet werden möchte, schicke bitte eine Mail an die Schule, und teilt mit, welches Bild mit seinem/ihrem Konterfei gelöscht werden soll. Wir werden das umgehend veranlassen.

Viele Grüße vom Administrator!

   

2019 Respekttag

Respekttag 2019
Wie im Schulprogramm festgeschrieben fand am 12.02.2019 der Respekttag der sechsten Jahrgangsstufe statt. Was sich nach Routine anhört ist jedes Jahr auf's Neue viel Organisation, bangen, ob auch alle geladenen Dozenten kommen können und dann ein abwechslungsreicher Tag, an dem die Kinder sich mit allen möglichen Facetten des Themas Respekt auseinandersetzen müssen.
Das Geld für die Dozenten erwirtschaften die 6. Klassen durch den Kuchenverkauf beim Sommerfest, eigene klasseninterne Aktivitäten und außerdem gibt es immer einen ordentlichen Zuschuss vom Schulverein.

Respekt im Allgemeinen, der respektvolle Umgang miteinander, aber auch Deeskalation und Zivilcourage sind wichtige Instrumente im menschlichen Umgang miteinander. Sie zu erlernen und zu beherrschen ist in einer Welt, in der es nicht immer nur freundlich zu geht, wo selbst auf dem Schulhof der Ton rauer wird, sinnvoll und notwendig. Aus diesem Grund wird den Schülern/Innen der sechsten Klassen einen Tag lang das Thema Respekt nahe gebracht. In drei Workshops, in die die Schüler/Innen zufällig gelost werden, setzen sie sich entweder auf sportlichem oder theoretischem Wege mit dem Thema auseinander. Und so lernen sie bei den Kampfsportarten Judo, Karate, Stockkampf auf den Gegner zu achten und im richtigen Moment aufzuhören. Bei den anderen Dozenten erfahren und erlernen sie Techniken sich selbst zu schützen. Sie bekommen Handlungsanweisungen an die Hand, wie man sich verhält, wenn auf dem Schulhof – oder woanders- eine Rauferei entsteht. Müssen auch einmal in gestellten Situationen erfahren, wie es sich anfühlt, der Unterlegene zu sein. Im Theaterworkshop lernen sie, auf Gesten und Mimik zu achten und auch die Macht der Stimme einzusetzen. Sie erfahren von der Polizei wie man sich verhalten soll, wenn es brenzlig wird, lernen Täterbeschreibungen und Meldeketten.

bdLtNG
Zum Schluss des Schultages ist ein wenig die Luft raus- alle sind erschöpft aber zufrieden. Die Dozenten loben die gute Mitarbeit der Schüler/Innen und auch die Durchsicht der Bewertungen, die die Kinder nach jedem Workshop anonym abgeben dürfen, zeigt, dass es den meisten sehr gut gefallen hat.
Nun ist nur zu hoffen, dass die Schüler/Innen ihr erworbenes Wissen umsetzen und auf einen respektvollen Umgang miteinander vermehrt achten.
Und ganz vielleicht wird es eine Vertiefung in Klasse 8 zu diesem Thema geben. Die Bundespolizei hat jedenfalls signalisiert, dass sie – wenn die Ressourcen ihrerseits gegeben sind - gerne nochmal wiederkommen möchte um mit den Schüler/Innen an diesem Thema weiter zu arbeiten.
Das Respektteam wird schon bald mit den Vorbereitungen für den nächsten Respekttag 2020 beginnen.

K.S.

   
© ALLROUNDER
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok